Spielberichte E-1-Junioren

08.03.2020 – TUS Geretsried – SG Deining/Egling 5:2

02.02.2020 – Hallenturnier in Lenggries – 3. Platz

Im ersten Spiel agierte der TUS gegen SC RW Bad Tölz überlegen und kam durch einen Doppelpack von Julian Nachtmann und weitere Treffer von Mika Schier und Julian Hacker schnell und ungefährdet auf die Siegerstraße.  Das Gegentor durch einen Konter war zu verschmerzen, am Ende ein souveräner 4:1 Sieg.

In der folgenden zweiten Gruppen-Partie ging es gegen SV Bad Heilbrunn ordentlich zur Sache. Die TUS’ler auch hier mit viel Druck auf das gegnerische Tor, aber ohne Fortune. Ein Torwartfehler besiegelte schließlich die unglückliche 0:1 Niederlage.

Im letzten Gruppenspiel gegen den Lenggrieser SC 2 klappte das Tore schießen dagegen vorzüglich. Erneuter Doppelpack durch den wieselflinken Julian Nachtmann als Türöffner zum Sieg, garniert durch weitere Treffer von Umar und Julian Hacker zum deutlichen 4:0 Erfolg.

Halbfinale erreicht! Lenggries 1 erwies sich dort als der erwartet schwere Brocken.  Gegen das bockstarke Zusammenspiel der Lenggrieser war an diesem Tag kein Kraut gewachsen und unsere Jungs mussten eine verdiente 0:3 Niederlage, gegen den späteren Turniersieger, hinnehmen.

Aus der Traum vom Finale, aber Kopf hoch – das Spiel um Platz 3 gegen die renommierte SpVgg Unterhaching setzte sofort neue Kräfte frei.  In einem spannenden Schlagabtausch behielt der TUS mit 3:2 die Oberhand. Tore durch Julian Nachtmann (2) und Mika.

Am Ende ein erfreulicher 3.Platz auf dem Stockerl für die TUS Jungs. Und als zusätzliches Zuckerl die Auszeichnung als Torschützenkönig des gesamten Turniers für unseren bärenstarken Topscorer Julian Nachtmann.

Für den TUS spielten: Luca Lehmann, Jonathan Doktor, Kadir Budak, Julian Nachtmann, Mika Schier, Umar Saydulaev, Julian Hacker, Vasily Turkovskii

03.01.2020 – Hallenturnier in Bad Tölz – 2. Platz

Mit einem verdienten 3:0 Sieg gegen SV Wackersberg-Arzbach startete der TUS gut ins Turnier. Es dauerte zwar bis in die Schlussphase, bevor die Überlegenheit auch zählbar auf der Anzeigetafel sichtbar wurde. Am Ende jedoch standen für den TUS drei Treffer durch Basti und zweimal Umar und kein Gegentor. Im nächsten Spiel gegen den SC Gaißach ließen die Jungs von Beginn an nichts anbrennen und begeisterten nicht nur die mitgereisten Fans mit teils super Kombinationen. Auch TUS Trainer Peter Wieczorek war hörbar angetan: „Das ist Fußball!“ erschallte seine Anfeuerung an die eigene Mannschaft durch die Tölzer Halle. Die Tore beim souveränen 7:0 Erfolg erzielten Vasily, Umar (2), Julian Hacker (2) und Julian Nachtmann (2) . Im letzten Spiel der Gruppenphase gegen den Lenggrieser SC fehlte dann leider etwas die Konzentration und man konnte die 1:2 Niederlage nicht mehr abwenden. Den TUS Treffer erzielte Mika.

Als Gruppenzweiter ging es ins Halbfinale gegen den SV Bad Heilbrunn. Hier zeigten die TuS`ler wieder ihre ganze spielerische Klasse. Türöffner zum 5:0 Sieg war ein fantastischer Fernschuss von Julian Nachtmann. Die weiteren Tore durch Julian Hacker und ein Hattrick durch den starken Mika Schier brachten das Team ungefährdet ins ersehnte Finale.

Um es vorweg zu nehmen. Das Finale gegen den Lenggrieser SC endete für die TUS-Jungs dramatisch. Es waren exakt noch drei Sekunden auf der Uhr, alle rechneten schon mit einem finalen Siebenmeterschießen. Doch dazu kam es nicht. Ein Konter der Lenggrieser, abgeschlossen mit einem satten Fernschuss in den Winkel, beendete mit der Schluss-Sirene alle Träume vom Turniergewinn. 0:1 – Schade! Mund abputzen und weiter so. Es war ein überzeugender Gesamtauftritt und darüber hinaus eine perfekte Turnierorganisation auf Champions League Niveau. Danke an die Tölzer Turnierveranstalter.

07.12.2019 – Eigenes Hallenturnier in Geretsried – 4. Platz

Der TUS startete mit einem 1:1 gegen den TSV Tutzing ins Turnier und konnte dann seine drei weiteren Vorrundenspiele mit 3:1 gegen Sentilo Blumenau, 4:1 gegen die FT Starnberg 09 und 5:1 gegen das Torhüter-Team gewinnen. Im Halbfinale gegen den TSV Herrsching war man zwar klar überlegen, konnte aber in der regulären Spielzeit kein Tor erzielen. So kam es zum Neunmeterschießen, in dem man unglücklich unterlag. Im darauffolgenden Spiel um Platz 3 war dann etwas die Luft raus und man unterlag dem TSV Tutzing mit 0:3. Turniersieger wurde der TSV Milbertshofen durch ein 3:2 gegen den TSV Herrsching.

Endstand: 1. TSV Milbertshofen, 2. TSV Herrsching, 3. TSV Tutzing, 4. TUS Geretsried, 5. SV Waldeck-Obermenzing, 6. Torhüter-Team, 7. SV Laim, 8. SV Sentilo Blumenau, 9. FT Starnberg 09, 10. TSV Neuried

Für den TUS spielten: Luca Lehmann, Leon Bober, Dominik Pryzyblak, Jonathan Doktor, Kadir Budak, Julian Nachtmann, Mika Schier, Umar Saydulaev, Julian Hacker, Andrej Merkel

30.11.2019 – 1. Runde Hallenmeisterschaft in Miesbach  – 4. Platz

TUS Geretsried – SG Deining/Egling 3:1
FF Geretsried – TUS Geretsried 0:0
TUS Geretsried – 1. FC Weidach 0:1
DJK Waldram – TUS Geretsried

24.11.2019 – Hallenturnier des SV Bad Heilbrunn in Benediktbeuern – 1. Platz

Der Fußballgott muss ein TuS´ler sein ! Denn es war insgesamt schon eine Portion „Dusel“ dabei, dass sich die Geretsrieder am Ende Turniersieger nennen durften. Das erste Spiel in der Gruppenphase verlief noch gut, ein solides 2:0 gegen Bichl-Benediktbeuern, mit Toren unserer beiden Julians (Nachtmann und Hacker). Danach jedoch eine überflüssige 0:1-Niederlage gegen Eurasburg-Beuerberg, die vor allem einem mangelnden Zusammenspiel geschuldet war. Das letzte Spiel der Vorrunde endete 0:0 gegen Lenggries, hier fehlte etwas die Durchschlagskraft im Angriff. Magere vier Punkte und eine Tordifferenz von nur 2:1 reichte glücklicherweise zum Einzug als Gruppenerster ins Halbfinale gegen Bad Heilbrunn. Trotz Rückstand drehte unser Team dieses Spiel durch Tore von Andrej und Julian Hacker zum 2:1-Erfolg. Tatsächlich Finale ! Und das gegen die starke Truppe aus Murnau. Schnell lag unsere Mannschaft auch diesmal mit 0:1 zurück und bei sieben Minuten Gesamtspielzeit war ein Comeback schwierig. Doch es gelang. Ein Foulelfmeter brauchte die Jungs zurück ins Match und weitere Tore von Kadir und unserem heutigen Topscorer Julian Hacker machten den Turniersieg perfekt. Glückwunsch an die Jungs und besten Dank an die freundlichen Veranstalter aus Bad Heilbrunn, die u.a. mit leckeren, hausgemachten Kuchen für eine Wohlfühl-Atmosphäre bei den mitgereisten Fans sorgten.

16.11.2019 – TUS Geretsried – ISSC Buchhof 7:0 (1:0)

Die Mannschaft wollte unbedingt mit einem Sieg in die Winterpause gehen. In der ersten Viertelstunde kombinierten sich die TUS´ler oft vor den Strafraum des Gegners, aber der letzte Pass fand nie sein Ziel. Allerdings blieb der Druck hoch und so war es letztlich nur eine Frage der Zeit, bis Basti in der 18. Minute zum 1:0 traf. Weitere Chancen wurden kreiert, aber der gegnerische Keeper gab sich nicht so leicht geschlagen. Nach der Pause schalteten die Geretsrieder noch einen Gang höher und netzten jetzt reihenweise ein – zum deutlichen und verdienten Endergebnis von 7:0.

Tore: Sebastian, Umar, Julian N., Mika, Julian H., Leon, Alex

08.11.2019 – ESV Penzberg – TUS Geretsried 5:0 (1:0)

Schon zwei Tage nach der Niederlage in Starnberg hatten unsere Jungs die Gelegenheit, sich beim ESV Penzberg zu rehabilitieren. Aber das gelang ihnen nicht. Zu weit wurde der TUS in Halbzeit eins in die eigene Hälfte gedrängt. Entlastungsangriffe fanden nur sporadisch statt. Einzelaktionen und einfache Ballverluste prägten das Spiel. Ein Fernschuss der Penzberger markierte das bis dato verdiente 1:0. Nach dem Rückstand bäumte sich unsere Mannschaft jedoch noch einmal mächtig auf und es folgten zahlreiche Chancen. Der Ausgleichstreffer lag vor der Pause förmlich in der Luft. Unmittelbar nach Wiederanpfiff jedoch der Nackenschlag zum 2:0, von dem sich unser Team bis zum Schluss nicht mehr richtig erholte. Der toxische Mix aus fehlender Konzentration und starken, groß gewachsenen Penzbergern führte zu drei weiteren Gegentoren. Endstand 5:0 – Kopf hoch Jungs ! In der Kabine war die Stimmung schon wieder besser, denn die Anprobe der neuen Trainingsanzüge stand auf dem Programm. Herzlichen Dank an die Sponsoren.

06.11.2019 – FT Starnberg 09 – TUS Geretsried 5:1 (2:0)

Zu ungewohnter Stunde (18.45 Uhr) auf ungewohnten Terrain (Rasenplatz) mussten unsere Jungs in Starnberg ihre erste Niederlage einstecken. Die ersten 15 Minuten konnten die TUS´ler die Angriffe der Starnberger noch gut parieren. Da unsere Mannschaft aber zunehmend in die eigene Hälfte gepresst wurde und es kaum noch Entlastungsangriffe gab, war das Halbzeitergebnis von 2:0 die logische Konsequenz. Auch nach der Pause suchte man vergeblich nach den eigenen Stärken, es fehlte die Breite im Spiel und die Durchschlagskraft nach vorne. Den TUS’lern gelang zwar noch der Ehrentreffer durch Kadir, aber am Ende mussten sie sich gegen bärenstarke Starnberger geschlagen geben.

Tor: Dennis Merkel

13.10.2019 – TUS Geretsried – JFG Hungerbach 5:0 (4:0)

Zu Beginn gelang es unseren Jungs noch nicht, den Gegner genügend unter Druck zu setzen. Die TUS´ler blieben aber dennoch ruhig und schafften es immer besser, ihr eigenes Spiel umzusetzen. Der erste richtig gut gespielte Angriff führte zum Foul-Elfmeter, der souverän verwandelt wurde. Der Schock des Gegners über das erste Tor wurde eiskalt ausgenutzt und durch sehr gutes Zusammenspiel folgen drei weitere sehenswerte Treffer. Die TUS-Abwehr stand im gesamten Spiel sehr sicher und wurde durch frühes Pressing unserer Offensive hervorragend unterstützt. In der zweiten Hälfte blieben die Jungs auch im fünften Spiel ungeschlagen.

Tore: Mika, Umar, Kadir, Julian H. (2)

04.10.2019 – TSV Königsdorf – TUS Geretsried 1:11 (0:4)

Bei Fritz-Walter-Wetter in Königsdorf ließen unsere Jungs von Beginn an nichts anbrennen. Durch eine kompakte Spielweise und starkes Pressing ergaben sich für unseren Gegner kaum Räume und nahezu keine Chancen. Die TUS´ler dagegen schafften es immer wieder vor das Königsdorfer Gehäuse und waren ziemlich abgebrüht in der Chancenverwertung. So stand es verdient 0:4 zur Pause. Nach dem Seitenwechsel blieb der TUS gegen die ein- bis zwei Jahre älteren Gegner sehr dominant und erzielte weitere sieben Tore bei nur einem Gegentreffer der Heimmannschaft. Bravo Jungs ! Starkes Zusammenspiel – es wird immer deutlicher: Ihr seid ein Team !

Tore: Umar (2), Julian H. (5), Kadir, Leon, Mika und Dennis

29.09.2019 – TUS Geretsried – 1. FC Weidach 10:5 (5:0)

Von Beginn an machten unsere Jungs mächtig Dampf und schnürten den Gegner in seiner Spielhälfte regelrecht ein. Das Zusammenspiel klappte gut, jeder hielt seine Position und es entwickelten sich zahlreiche Chancen. Die hohe Dominanz zahlte sich auch in Toren aus. Sehenswerte Treffer und ein hoch verdientes 5:0 zur Pause. Nach dem Seitenwechsel konnte die deutliche Führung sogar ausgebaut werden, aber mit zunehmender Spieldauer verloren die TuS´ler den roten Faden. Die Weidacher waren jetzt besser im Spiel und es kam zu Chancen und Toren auf beiden Seiten. Letztendlich war es für den TuS aber ein ungefährdeter 10:5-Sieg.

Tore: Mika 3x, Jonathan, Julian (4), Leon und Umar

21.09.2019 – ASV Antdorf – TUS Geretsried 2:12 (1:6)

Bei Kaiserwetter im idyllischen Antdorf spielten wir diesmal auf dem kleineren E-Jugend-Felds mit 6-6 Feldspielern, da die Gastgeber nicht genügend Spieler zusammen bekamen. Obwohl jahrgangsmäßig ein bis zwei Jahre jünger, entwickelten unsere Jungs gegen Antdorf ein druckvolles Spiel. Der TUS erspielte sich zahlreiche Chancen. Anfangs tappten unsere Stürmer noch einige Male in ungewohnte Abseitssituationen, aber bald darauf war der Torreigen eröffnet. Vorne fielen die Tore jetzt beinahe im Minutentakt und hinten ließ unsere Abwehr nahezu keine gegnerischen Chancen zu. Fazit: Überzeugende Leistung, 12 schöne Tore und nur 2 Gegentreffer. Chapeau, weiter so.

Tore: 2 x Leon Bober, 2 x Julian Hacker, 4 x Mika Schier, Sebastian Zender, Dennis Komkov, Jonathan Doktor, Julian Nachtmann

15.09.2019 – TUS Geretsried – FF Geretsried 4:0 (0:0)

Der FF dominierte in den ersten Minuten und unsere Jungs mussten sich erst einmal auf dem großen Feld zurechtfinden. Von Minute zu Minute übernahm der TUS dann aber die Spielkontrolle und kam zu zahlreichen Chancen. Diese blieben aber leider in der ersten Halbzeit noch ungenutzt. Nach der Pause blieb der TUS dominant, die Abwehr war stabil und im Angriff wurden die weiteren Chancen endlich verwertet.

Tore: Ben Rottmüller, Umar Saydulaev, 1 Eigentor