Spielberichte E-1-Junioren

19.09.2020 – 1. FC Weidach – TUS Geretsried 6:7 (1:4)

Für die Zuschauer war es sicherlich ein spannendes und unterhaltsames Spiel, am Ende bleibt aber die Erkenntnis, dass die Mannschaft zu unterschiedliche Phasen im Spiel hat, was noch viel Trainingsarbeit in den kommenden Wochen bedeutet. Den Anfang der Partie bestimmten die Gastgeber. Der TuS ermöglichte dem Gegner durch falsches Deckungsverhalten einige Chancen, die aber Marcus Rednak im Tor klären konnte. Nach einem Rückstand kam der TuS besser ins Spiel und konnte dann durch gut vorgetragene Angriffe bis zur Halbzeit einen 4:1-Vorsprung herausspielen. Warum die Spieler nach der Pause dann immer wieder einen Durchhänger haben, ist unerklärlich. Die Mannschaft war für eine Phase von 10 Minuten nicht auf dem Platz und plötzlich stand es 6:5 für Weidach. Dass der TuS die Partie noch einmal drehen konnte, lag an Willensleistungen einzelner Spieler, die nochmal alles für die Mannschaft gaben.

Eingesetzte Spieler: Marcus Rednak, Luca Tordi, Alex Dinca, Tim Reißer, Luis Rottmüller, Daniel Weber, Nick Köhler, Moritz Kübler, Nico Seinecke, Florian Maier, Bastian Böhm

Tore: 2 x Alex Dinca, Tim Reißer, 2 x Nick Köhler. Luca Tordi, Luis Rottmüller

16.09.2020 – SV Bad Heilbrunn – TUS Geretsried 2:8 (1:5)

Insgesamt zeigten die TuS-Kicker eine gute Partie. Dabei gelangen einige gute Spielzüge, die dann auch zu Toren führten. Nur nach dem Seitenwechsel hatte man eine kurze Schwächephase, nachdem man in den Zweikämpfen nicht konsequent genug war. Nachdem man dies wieder in den Griff bekam, war der TuS wieder die spielbestimmende Mannschaft.

Eingesetzte Spieler: Marcus Rednak, Alex Dinca, Florian Maier, Daniel Weber, Luca Pech, Luis Rottmüller, Nick Köhler, Niklas Freier, Nico Seinecke, Luca Tordi, Tim Reißer

Tore: 3 x Nick Köhler, 2 x Alex Dinca, Luis Rottmüller, Florian Maier, Tim Reißer

11.09.2020 – MTV Berg – TUS Geretsried 8:10 (1:8)

Zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten bekamen die Zuschauer in dieser Partie geboten. Der TuS kam nach etwas holprigen Start immer besser in die Partie und spielte sich im ersten Spielabschnitt immer besser in den Vordergrund. Der Lohn dafür war eine klare Führung. Und deshalb waren sich wohl alle Spieler in der zweiten Hälfte zu sicher und ruhten sich auf dem klaren Vorsprung aus. Die Offensivspieler arbeiteten nur noch selten nach hinten und vergaben zudem zahlreiche Torchancen. Der Gegner nutzte dies eiskalt aus und konnte das Ergebnis noch klar verkürzen.

Eingesetzte Spieler:  Marcus Rednak, Alex Dinca, Florian Maier, Daniel Weber, Luca Pech, Luis Rottmüller, Nick Köhler, Bastian Böhm, Niklas Freier, Moritz Kübler, Tim Reißer, Nico Seinecke

Tore:  2 x Nick Köhler, 5 x Luca Pech, 2 x Tim Reißer, Luis Rottmüller

08.09.2020 – FF Geretsried – TUS Geretsried 0:12 (0:3)

Im ersten Spielabschnitt wehrte sich der Gegner mit einer massiven Abwehr stark gegen die TUS-Kicker. Der TuS hätte hier öfter das Spiel verlagern müssen, um das massive Bollwerk überwinden zu können. Im zweiten Spielabschnitt wurde der TuS mit spielnehmender Spieldauer immer überlegener, zumal beim Gastgeber die Kräfte immer mehr schwanden. Dadurch vielen Tore im Minutentakt. Das Ergebnis hätte durchaus noch höher ausfallen können, da der Ball sehr oft noch an Pfosten und Latte landete.

Eingesetzte Spieler: Alex Dinca, Florian Maier, Daniel Weber, Luca Pech, Luis Rottmüller, Nick Köhler, Bastian Böhm, Niklas Freier, Moritz Kübler, Tim Reißer

Tore:  3 x Nick Köhler, 3 x Luca Pech, 2 x Alex Dinca, Daniel Weber, Luis Rottmüller, Florian Maier, 1 Eigentor

30.08.2020 – TUS Geretsried – SC Armin München 20:1 (9:1)

Nach fast einem halben Jahr fand endlich wieder das erste Spiel statt. Der Gegner war leider zu schwach, um den TuS zu fordern. Aber die gesamte Mannschaft zeigte von Anfang an enorme Spielfreunde und entwickelte über die komplette Spielzeit viele gute Spielzüge. Das Spiel bot genügend Gelegenheit, um alle Spieler auf unterschiedlichen Positionen einzusetzen.

Eingesetzte Spieler: Marcus Rednak, Florian Maier, Alex Dinca, Luca Pech, Luis Rottmüller, Sascha Miller, Nick Köhler, Edion Prekadini, Emilia Nachtmann

Tore: 6 x Edion Prekadini, 4 x Nick Köhler, 3 x Alex Dinca, 2 x Luca Pech, 2 x Sascha Miller, Luis Rottmüller, Florian Maier, 1 Eigentor