Spielberichte 2. Mannschaft

14.07.2018 – WSV Unterammergau – TUS Geretsried 0:3 (0:2)

Tore: Jean Monty Mendama, Nikolay Garkov, Marco Walter

12.07.2018 – SV Bad Heilbrunn – TUS Geretsried 1:6 (1:2)

Bad Heilbrunn/Geretsried – „Vielleicht kam dieser Warnschuss gerade zur rechten Zeit“, meinte Hermann Forster angesichts der bösen 1:6 (1:2)-Pleite, die sich der SV Bad Heilbrunn am Donnerstagabend in einem Testspiel gegen den TuS Geretsried II abholte. Und HSV-Coach Walter Lang grummelte: „Das war eine richtige Klatsche. Vielleicht um ein, zwei Tore zu hoch, aber wir haben heute absolut verdient verloren.“
Auch wenn man zur Ehrenrettung der Hausherren sagen muss, dass da vermutlich nicht die Reserve des TuS auf dem Platz stand, sondern eine Mischung aus der Ersten und Zweiten Mannschaft mit einiger gerade der A-Jugend (Landesliga) entwachsenen Akteuren. „Auch wenn es das erste Match unserer Vorbereitungsphase war, so war das schon ganz ansehnlich“, grinste da TuS II-Coach Stephan Leitner verschmitzt.
Eröffnet hatte das Schützenfest Meriton Alasani (25.), der insgesamt dreifache Torschütze Jean Monty Mendama erhöhte (34.), ehe Maxi Specker noch vor der Pause der Anschlusstreffer (39.) gelang. Es war schon eine kuriose Slapstick-Einlage, die sich HSV-Keeper Christoph Hüttl leistete, welche letztlich zum dritten Geretsrieder Treffer durch erneut Mendama führte (47.). Da knurrte Lang nur noch: „Die ersten drei Treffer, die wir kassiert haben, waren eigentlich Eigentore.“
Doch das änderte wenig am eher schläfrigen Auftritt der Hausherren: Sie standen meist zu weit weg vom Gegenspieler, kamen immer einen Schritt zu spät und kaum zu konstruktivem Spielaufbau. So folgten noch die Treffer durch Christoph Klein (73.), Mendama (84.) und Emrah Celebic (88.). Schließlich erteilte Leitner seinem erst 17-jährigen Torhüter Simon Voß noch ein Sonderlob und Lang meinte anerkennend: „Wenn der TuS II mit diesem Team in der Kreisklasse antritt, schaffen sie einen glatten Durchmarsch.“
SV Bad Heilbrunn – TuS Geretsried II 1:6 (1:2)
Tore: 0:1 (25.) Alasani, 0:2 (34.) Mendama, 1:2 (39.) M. Specker, 1:3 (47.) Mendama, 1:4 (73.) Klein, 1:5 (84.) Mendama, 1:6 (88.) Celebic.
HSV: Hüttl – Forster, Fl. Schnitzlbaumer, Mertens, Fr. Schnitzlbaumer – M. Schnitzlbaumer, Pföderl, Keller, M. Specker – Schmöller, Klaar – Krinner, B. Specker, Gritzuhn, Haslinger.
TuS II: Voß – Walter, Sacher, Saibou, Januzi – Alasani, Podunavac, Klein, Sevkovic – Mendama, Garkov – Miskei, Celebic.